21. Sammelaktion der Umweltfreunde Rödermark am 08.05.2021

21. Sammelaktion der Umweltfreunde Rödermark am 08.05.2021

21. Sammelaktion. 8.05.2021
21. Sammelaktion. 8.05.2021

Der monatliche Gemarkungsputz der Umweltfreunde Rödermark.
28 Säcke 435 kg. 16 Personen haben sich an der Sammelaktion beteiligt.

Drei Tage vor der 21. Sammelaktion war Umweltfreund Frank Schemm in Messenhausen unterwegs. Er hat insgesamt 172 kg Müll entfernt.

Zur Zusammenarbeit Stadt/Umweltfreunde
An dieser Stelle mal ein herzliches Dankeschön an die Stadt Rödermark, besonders an Fr. Löbl und H. Runkel vom Ordnungsamt und die Mitarbeiter vom Betriebshof für die unkomplizierte Zusammenarbeit. (Frank Schemm)

Der 0,3 kg Beutel

Der 0,3 kg Beutel

Beispiel.
Beispiel.

Transparenz.

Der angezeigte Wert für den eingesammelten Müll in KG ergibt sich wie folgt.

  • Täglich wird der KG-Wert ohne weiteres Zutun um 0,3 kg erhöht, ohne das es einer Erwähnung bedarf.
    0,3 kg ist der durchschnittliche Wert (Wert aus 3 Monaten), den die Umweltfreunde Rödermark jeden Tag (auch Sonn- und Feiertags) MINDESTENS einsammeln.
  • Hinzu kommt die gesammelte Menge aus dem monatlichen Gemarkungsputz sowie den gemeldeten Aktionen einzelner Umweltfreunde. Gemeldete Funde mit Gewichtsangabe sind nicht immer Fotos belegbar werden aber mit einer kurzen Bemerkung (wo,wann) registriert.

Eingesammelt in 2021 Eingesammelt in 2021

Siehe Sammelaktionen in 2021

Aktionen im zweiten Quartal

Aktionen im zweiten Quartal


 

Der Blog der Umweltfreunde Rödermark. Initiatoren Nicole Rachenberger und Michael Ihm

 



Die Sammelaktionen der Umweltfreunde Rödermark im zweiten Quartal 2021.
 
Täglich sammeln Umweltfreunde bei ihren Spaziergängen in kleinere Tüte den Müll weg. Aktionen unter 20 kg werden ab dem 17.04.2021 nicht mehr aufgeführt.
Die eingesammelte Menge unter 20 kg ist in der Statistik enthalten.

 

05.05.2021 Umweltfreunde Frank Schemm

Da könnte man zum Hulk werden!

Schwergewichtige Altlasten beim Joggen abseits der üblichen Wege im Wald am nördlichen Ende von Messenhausen zufällig entdeckt. Also am nächsten Tag zurückgekehrt und die Sportart gewechselt: Kraftsport statt Dauerlauf.

Knapp 2 Stunden hat die Kraft-Ausdauer-Einheit am Mittwochabend gedauert, dann war der Waldrand an der Nordendstraße in Messenhausen gesäubert.

Die 2 LKW-Batterien mit je 44 kg hatten es in sich. Also in der Hulk-Modus umgestellt und die Dinger ein paar Hundert Meter aus dem Wald geschleppt. Der große LKW-Reifen musste erst einmal ausgegraben werden. Er war prall gefüllt mit Erde und wog anfänglich sicherlich auch an die 50 kg. Zum Glück konnte man den rollen und so nach und nach die Erde loswerden. Leer wog er dann nur noch 32 kg.

Ausbeute: 172 kg (2 rote Säcke samt Sperrgut)

2 LKW-Batterien
1 LKW-Reifen
2 kleinere Autoreifen
1 verrosteter Klappstuhl
1 Metallgestell eines Sonnenschirms
1 verrosteter Mineralölkanister von Aral
1 Mineralölkanister aus Kunststoff mit Inhalt (Sondermüll)
Bruchstücke von Eternitplatten (Sondermüll)
Reste von Baumaterial
Mehrere große Plastikfolien ausgebuddelt

Plastik-Pflanzen im Grünschnitt

Der Waldrand entlang der Straße ist reichlich eingedeckt mit Gartenabfällen und Grünschnitt, obwohl der Wertstoffhof mit dem Auto keine 2 Minuten entfernt ist. Besonders ärgerlich dabei ist, dass neben den Gartenabfällen auch alle möglichen anderen Materialen entsorgt werden, z.B. Plastik-Pflanzen, lackierte Holzlatten, Blumentöpfe, beschichteter Metalldraht, der Klappstuhl, das Gestell des Sonnenschirms und Folienreste. Der ein oder andere Waldspaziergänger nimmt es dann auch nicht so genau mit der Entsorgung der Bierflaschen, Dosen, Zigarettenschachteln und Hundekotbeuteln.

Teil 2 der Säuberungsaktion im Wald bei Messenhausen. Am gestrigen Abend mit Schubkarre zurückgekehrt, um die verrosteten Wellblechreste aus dem Wald zu holen. Die hatte ich 2 Tage zuvor ausgegraben. Mit 2 Fuhren war die Sache schnell erledigt. Jetzt liegt der Haufen an der Straße zur Abholung.

An dieser Stelle mal ein herzliches Dankeschön an die Stadt Rödermark, besonders an Fr. Löbl und H Runkel vom Ordnungsamt und die Mitarbeiter vom Betriebshof für die unkomplizierte Zusammenarbeit.

Nicht weit von den Batterien entfernt waren noch die zerfallenen Reste von Wellblech. Die habe ich 2 Tage später abgeholt. Dafür gibt es einen eigenen Post.

Frank Schemm 05.05.2021
Frank Schemm 05.05.2021

[collapse]

02.05.2021 Umweltfreunde Rödermark (Breidert)

Vollgeschissene Slipeinlage
Ich habe eine kurze Zeit darüber nachgedacht, ob die Überschrift nicht ein wenig schräg ist.
Das Ergebnis: -Eigentlich nicht-. Zum Ersten, das Ding ist vollgeschissen und zum Zweiten, es ist eine Slipeinlage. Also alles OK.
Weiterlesen im Blog für Rödermark
8 kg

[collapse]

01.05.2021 Frank Schemm Clean-Up

Clean-Up am 1. Mai im Gemeindewald von Messel bei Abschnitt 24, wo der Waldweg die Landstraße nach Eppertshausen kreuzt. Die Stelle hatte ich am Morgen beim Joggen entdeckt. Am Abend mit mehr Ausrüstung zurückgekehrt. In 90 Minuten waren beide Seiten der Kreuzung einigermaßen sauber.

Die Kreuzung wird offensichtlich regelmäßig zum Entsorgen von Gartenabfällen benutzt.

10 Blumentöpfe, 9 Plastiktüten voll mit Katzenstreu samt Kot, 1 großer Haufen Bitumen im Erdreich, 1 alter Autoreifen, bei dem sich die Felge schon löste, 1 große weiße Landwirtschaftsfolie, 1 Babywindel, Glas- und Plastikflaschen, sehr viele zerbröselnde Folienreste, Lebensmittelverpackungen und schon wieder Kreditkarten (Ablaufdatum 2019).

Ausbeute: 5 rote Säcke voll mit einem Gewicht von 64 kg.

Gesamtmenge Müll in 2021: 1.086 kg

Frank Schemm 1.5.2021
Frank Schemm 1.5.2021

[collapse]

Masken im April Frank Schemm

Masken im April
Masken im April

[collapse]

27.04.2021 Frank Schemm Zufall oder Instinkt?

Zufall oder Instinkt? Eigentlich war eine andere Laufstrecke geplant, aber dann hatte ich mich kurzfristig umentschieden und bin einen Waldweg etwas weiter in Richtung Messel gelaufen.

Aufgefallen war mir zuerst nur der zerbrochene Pflanzenkübel unter einem Baum, 15 m vom Waldweg und ca. 150 m von der Landstraße zwischen Urberach und Messel entfernt. Bei näherer Betrachtung wurde dann das volle Ausmaß klar: mehrere Maschendrahtzaunreste und alte Zeitungsstapel großflächig verteilt. Das Ausgabedatum war noch erkennbar: Rhein-Main EXTRA TIPP vom 27. Mai 2012. Also, Laufrunde durch den Wald zu Ende geführt (beide Hände voll mit Müll, darunter 5 Masken) und dann mit dem Auto, Gummistiefel, Eimern und Müllsäcken zurückgekehrt. Die Zeitungsstapel allein füllten 3 Säcke (über 50 kg).

Nicht weit davon entfernt im Graben am Waldweg, ca. 50 m von der Landstraße, lagen dann noch 7 Stücke von Matten aus Glaswolle im Drahtgeflecht mit Betonresten dran. Sie waren bei dem späten Sonneneinfall von der Umgebung farblich kaum zu unterscheiden und ich hätte sie beinahe übersehen. Beim Joggen waren sie mir nicht aufgefallen. Der Bau-Mischabfall war gut überwachsen und zeigte bereits ziemliche Zerfallserscheinungen.

Gesamtausbeute: 5 Säcke mit insgesamt 64 kg. Die 1 Tonnen-Marke im laufenden Jahr ist hiermit auch geknackt.

Gesamtmenge Müll in 2021: 1.022 kg

Frank Schemm 27.04.2021
Frank Schemm 27.04.2021

[collapse]

24.04.2021 Umweltfreunde Rödermark sind in Breidert unterwegs

Gesammelte Funde in der KW 16
Gesammelte Funde in der KW 16

BraaredBernsche am 24.04.2021
BraaredBernsche am 24.04.2021

[collapse]

23.04.2021 Frank Schemm

Frank Schemm
Frank Schemm

Die Müllsammelaktion an verschiedenen Stellen im Wald an der Bulau und den Zufahrtsstraßen am gestrigen Earth Day füllte 4 Säcke und erbrachte insgesamt 59 kg.
Einige Dinge lagen schon ziemlich lange dort, u.a. die alte Pepsi-Dose aus den 1980er Jahren.
21 Glasflaschen
13 Zigarettenschachteln
5 Blumensträuße in Plastikverpackung
5 Hundekotbeutel
5 Masken
3 Autoreifen
1 verwitterte Decke
1 Rucksack
1 kaputter Plastikeimer mit Bauschutt
1 Plastikgehäuseteil eines Elektrogerätes
1 Aktentasche mit Hotelketten-Mitgliederausweisen
1 Geldbeutel mit Versichertenkarte und EC-Karte (2018 abgelaufen)
die Überreste eines Zeltes
Gesamtmenge Müll in 2021: 958 kg

[collapse]

16.04.2021 Kleider im Breidert

Kleider im Breidert.
Kleider im Breidert.

[collapse]

15.04.2021 Feier und Feuer am BraaredBernsche

BraaredBetrnsche 15.04.2021
BraaredBetrnsche 15.04.2021

[collapse]

14.04.2021 Thementag. Heute 130 Meter Seligenstädter Straße

Nachdem weit über 100 Kippen aufgesammelt wurden, hatte ich Rücken.

Thementag. Seligenstädter Straße
Thementag. Seligenstädter Straße
[collapse]

12.04.2021 Heute an den Waldwegen im Breidert aufgesammelt

Im Breidert. Ca. 4kg
Im Breidert. Ca. 4kg

[collapse]

11.04.2021 war Verena auf Waldwegen unterwegs

Ca. 3,5 kg aufgesammelt.
Ca. 3,5 kg aufgesammelt.

[collapse]

10.04.2021 Sammelaktion Umweltfreunde Rödermark

Die Umweltfreunde waren heute mal wieder Unterwegs in unserer schönen Gemeinde um sie und die Natur vom Müll zu befreien. Wir waren am alten E-Werk, rund um die Neli , Rodgauring , um das Badehaus , Albert Einsteinstr. , Entenweiher , der B486 Richtung Victoria inkl. Parkplatz ,Kapellenstr. und im Breidert unterwegs. Es waren 12 Damen und Herren es kamen 26 Sack zusammen mit 300 Kg . Wir bedanken uns bei allen die trotz des Wetters mit Sammeln waren .🥰🥰🥰🥰🥰 Dankeschön.
Sei auch Du mit dabei und ein Teil von uns 🙂

[collapse]

09.04.2021 Breidertring. Isabel Martimer

Die heutige „Ausbeute“ unserer Müllsammelaktion im Breidertring….

Müll vom Breidertring
Müll vom Breidertring

[collapse]

Aktionen im ersten Quartal.

Aktionen im ersten Quartal.


Der Blog der Umweltfreunde Rödermark. Initiator Michael Ihm



Die Sammelaktionen der Umweltfreunde Rödermark im ersten Quartal 2021.
Täglich sammeln Umweltfreunde bei ihren Spaziergängen in kleinere Tüte den Müll weg. Diese Aktionen bleiben hier meist unerwähnt.


Breidert Ring. Strecke ca. 400 Meter

Nicht -ordentlich-, aber zumindest oberflächlich. An -ordentlich- könnte man am 10.04.2021 arbeiten. Die Umweltfreunde Rödermark sind dann wieder unterwegs, um den Müll wegzuräumen. Vielleicht ist ja einer aus dem Breidert dabei und nimmt sich diesem Gebiet an.

Breidert Ring. Insgesamt ca. 400 Meter
Breidert Ring. Insgesamt ca. 400 Meter
[collapse]

Ostern 2021 Frank Schemm

Den Osterfeiertag genutzt für einen längeren Plogging-Lauf zum Weltnaturerbe Grube Messel (Fundstätte des Urpferdes) und zurück. Die Ausbeute auf der 20 km langen Strecke war reichlich, mitunter ungewöhnlich und auch besonders ärgerlich. Am Ende waren 2 Säcke mit Müll (15 kg), ein eingerissener Sack Bauzementabfälle (15 kg) und ein 25-Liter-Kanister voll mit Altöl. Die schweren Säcke und den Kanister musste ich später mit dem Auto abholen.

Den ersten Sack mit Müll von den Kilometern 1-9 (5 kg) habe ich unterwegs am Bahnhof in Messel in die öffentlichen Mülleimer entleert. Der 2. Sack füllte sich ab Grube Messel.

In der Kuriositätensammlung heute eine Armbrust; ein robustes Modell, allerdings in Kindergröße.

In der Kategorie besonders ärgerlich war heute ein 25-Liter-Kanister mit Altöl an der Landstraße zwischen Urberach und Messel, kurz vor Messel. Der Sack mit Zementabfällen lag ganz in der Nähe im Graben eines Feldwegs.

Mitten im Wald östlich der Grube Messel, ca. 20 m vom Waldweg war ein größeres „Nest“ mit sehr altem, eingewachsenem Müll aus Plastik, Stoffresten und Leder. Die Plastiktüten und –planen waren schon total versprödet und zerbröselten beim Anfassen. Anhand der alten Frostschutzmittel-Sprühdose würde ich das Alter auf über 20 Jahre schätzen.

Ansonsten noch 15 Masken, die Doppel-CD-Hülle von Kuschelrock 4 (hrsg. 1990), Zigarettenschachteln, 2 Feuerzeuge, Bembel-with-Care Apfelwein (finde ich eigentlich jedes Mal), Fastfood-Verpackungen, Glasflaschen und der übliche Kram.

Der Radweg vom Bahnhof Messel bis zur Grube Messel ist brutal verdreckt. Diesen Abschnitt habe ich heute ausgelassen, da hier ein mehrstündiger Großeinsatz von Nöten ist. Warum ein Ort mit einem Weltnaturerbe so acht-und schamlos vermüllt und nicht vernünftig gereinigt wird, ist nicht nachvollziehbar. Das ist wohl nachbarschaftliche Entwicklungshilfe angesagt.

Menge heute: 54 kg

Frank Schemm Ostern 2021
Frank Schemm Ostern 2021

 
Gesamtmenge Müll in 2021: 855 kg

[collapse]

Karl-Otto Donners. Ich wünsche allen ein frohes Osterfest

Ich war heute schon recht früh im Wald (Breidert) unterwegs um nachzusehen, ob der Osterhase etwas für mich vesteckt hat. Und siehe da, ich bin fündig geworden.

[collapse]

Frank Schemm 28.03.2021

Sonntag 28.03.2021
Sonntag 28.03.2021

Der Mega-Kalorienverbrenner vom Sonntagmorgen: 25 km Plogging am Stück.

Die Beine waren am Ende dann doch recht müde. 5 Stunden hat es gedauert bis der komplette Radweg rund um Rödermark gesäubert war. 6 Säcke voll und insgesamt 50 kg Müll sind es insgesamt geworden.

Mit der Menge habe ich beim besten Willen nicht gerechnet, zumal ich die ganze Strecke am 22. November, also vor 4 Monaten, komplett gereinigt hatte. Damals waren es 27 kg und die Aktion hatte nur 3 1/2 Stunden und 22 km in Anspruch genommen.

Heute im Programm:

  • >80 Glasflaschen (einige hatte ich bereits unterwegs in den Altglascontainern entsorgt)
  • 41 Masken
  • 35 Zigarettenschachteln, 9 Feuerzeuge
  • 26 Getränkedosen (18 davon Apfelwein)
  • 24 Hundekotbeutel
  • 22 Tetrapack-Behälter
  • 19 PET-Flaschen
  • 4 Gummihandschuhe
  • 1 Babywindel
  • 1 Damenbinde

Mit Abstand am meisten Müll lag unter der Brücke vom Breidert über die Bahngleise nach Ober-Roden und weiter entlang des Radwegs am Waldrand entlang des Industriegebiets in Ober-Roden. Über 20 Masken und jede Menge Verpackungsmüll von den angrenzenden Firmen an der Paul-Ehrlich-Straße lagen dort. Außerdem waren noch zwei große Haufen Glasflaschen von diversen Trinkgelagen hinter und zwischen umgelegten Baumstämmen verteilt.
 
Kurz vor der Zielgerade noch den Parkplatz vom Sportgelände der Viktoria Urberach gereinigt (1 Tasche voll Fastfood, Taschentücher, Flaschen).
 
Der Radweg führt durch alle Stadtteile von Rödermark und geht meist am Feldrand und durch den angrenzenden Wald. Nur kurze Abschnitte führen durch Wohngebiete, d.h. der Großteil des Mülls wurde außer Orts in der offenen Natur gesammelt. Bei herrlichstem Sonnenschein waren am Sonntagmorgen auch viele Spaziergänger, Jogger und Radfahrer im Naherholungsgebiet unterwegs. Es bleibt ein Mysterium der modernen Zivilisation, warum so mancher Mitbürger es nicht schafft, die naturnahen Gebiete sauber zu halten.
 
Im Wald rund um den Breidert war fast kein Müll zu finden. Der wird auch regelmäßig von Anwohnern und Umweltfreuden gesäubert. Daumen hoch auch für das Kippensammelglas an einem der Parkbänke. Definitiv zur Nachahmung empfohlen.
 

[collapse]

Sammelaktion 13.03.2021

B459. Sicht von Waldacker Richtung Ober-Roden
B459. Sicht von Waldacker Richtung Ober-Roden

Auf dem Bild ist eine Bank an der B459 zu sehen. Eigentlich nichts Aufregendes. Dort wurden heute knapp 30 Glasflaschen/Glasfläschchen aus dem Gebüsch gefischt. Zusätzlich zur Verpackung von mitgebrachten Speisen. Warum, verdammt nochmal, ist dort kein Abfallbehälter installiert?

Michael Ihm
Frank Schemm war noch gestern on Tour und hat 240 Kg und jede menge Autoreifen eingesammelt.
Danke an alle, die gestern bei dem Wetter gesammelt haben. Wir hatten 16 Säcke gesamt. Ca 180 kg

Umweltfreunde Rödermark. 13.03.2021
Umweltfreunde Rödermark. 13.03.2021

[collapse]

Frank Schemm 22.03.2021

Wenn man verschwitzt von einem Lauf zurückkommt und in einer Stunde aber nur 3 km geschafft hat, dann ist einem etwas in die Quere gekommen: nämlich Müll und zwar reichlich. So geschehen, heute am internationalen Tag der Wälder.

Gesamtgewicht: 35 kg

130 Glasflaschen aus dem kleinen Wäldchen am Bulauweg kurz vor dem Bahnübergang. Angefangen hat es mit einer Lichtreflektion im Unterholz und geendet hat es mit einem kompletten roten Sack voll Glasflaschen und anderem Zeug.

Die Hinterlassenschaften lagen wohl schon über 10 Jahre dort, da ein Großteil im Erdreich eingewachsen war. Die drei Bierfässchen waren stark verrostet. Ein total vermooster Geldbeutel mit einer EC-Karte und einer Versicherungskarte, die in 2009 abgelaufen war. Mal sehen, ob die ehemalige Besitzerin ausfindig gemacht werden kann.

Außerdem noch Parteienwerbung vom Winde verweht, Hundekotbeutel, Pizza und Fastfood, Zigarettenschachteln, ein Kabel, eine abgezogene Kabelummantellung, eine Batterie und allerlei Plastik-Verpackungen.

Gesamtmenge Müll in 2021: 745 kg

Noch eine kleine private Note zum Schluss. Zum Ehrentag meines Sohnes (17. Geburtstag)am internationalen Tag der Wälder haben wir die WALDREKORD-Aktion von Sat1, Luke Mockridge und PLANT FOR THE PLANET mit 100 neugepflanzten Bäumen in Yucatan, Mexico unterstützt. Eine tolle Sache, die diese Woche auch Fernsehbeiträge über Plogging hatte.

[collapse]

K.-O. Donners 16.03.2021

Ca. 25 KG Bauschutt im Breidert
Ca. 25 KG Bauschutt im Breidert
[collapse]

Frank Schemm 15.03.2021

Frank Schemm 15.03.2021
Frank Schemm 15.03.2021

„EIN DEPPP IM KORNFELD“, könnte die Überschrift lauten.

Als Teil der monatlichen Sammelaktion mit den Umweltfreunden Rödermark war gestern der 500 m lange Weg von der Kapellenstraße zur Waldschänke dran. Hier hatte ich bisher noch nie gesammelt. Der Weg führt über eine breite, offene Wiesenfläche und geht über dem Hornersgraben (Bach) in den Wald. Entlang des Weges fließt ein Rinnsal (wenn es genug geregnet hat). Dieses war überaus reichlich mit Müll dekoriert.

Gut eineinhalb Stunden hat es gedauert bis der Abschnitt sauber war, gerade noch rechtzeitig vor dem kalten Regenguss der jüngsten Unwetterfront.

Über 130 Glasflaschen (fast nur Korn) lassen auf Wiederholungstäter mit Ritual schließen!!! An die 40 Flaschen lagen im Wassergraben neben dem Weg und der größte Teil breit verstreut im Wald vor der Waldschänke. Nach systematischer Suche vornübergebeugt war der ca. 150 m² große Waldabschnitt schließlich weitgehend entmüllt.

Außerdem noch im Programm: 1 Blumenkasten, mehrere Hundekotbeutel, Zigarettenschachteln, Hundespielzeug, eine Fahrradlampe (funktioniert noch), Parteienwerbung, Dosen und Verpackungsmüll, den der Wind munter vor sich her blies. Einiges davon stammt sicherlich vom nahen Wertstoffhof, der nicht gerade ein Mustervorbild an Sauberkeit ist.

Tagesausbeute: 2 Säcke voll mit einem Gesamtgewicht von 26 kg.

Gesamtmenge Müll in 2021: 710 kg

[collapse]

Frank Schemm 14.03.2021

Frank Schemm 14.03.2021
Frank Schemm 14.03.2021

Staubsauger, Elektroschrott und Co.

Eine abendliche Runde mit Müllsack, um den Staubsauger am Ortseingang und etliche Hundekotbeutel, die ich beim Joggen gesehen hatte, einzusammeln. Leider wurde es wieder einmal deutlich mehr Müll als gedacht.

Der gereinigte Bereich ist Teil vom Radweg rund um Rödermark. Hier sieht man regelmäßig Frauchen bzw. Herrchen mit dem Hunde Gassi gehen, Spaziergänger, Fahrradfahrer und den einen oder anderen Jogger. Die kleine Parkbucht an der B486 kurz vor der Einfahrt nach Urberach ist immer relativ schnell zugemüllt. Der Abschnitt entlang der B486 hat ohnehin eine relativ hohe Trefferquote an Verkehrsmüll.

Unter der Kategorie besonders ärgerlich dieses Mal ein Mineralölkanister, die gebrauchte Damenbinde hinter die Bäume geworfen, 7 oder 8 Hundekotbeutel direkt am Wegrand und ziemlich viel Elektroschrott, fein geschreddert, samt Werkzeug und die Überreste eines Rucksacks. Hier sind die Mähmaschinen sicherlich mehrfach drübergefahren, da alles weit zerstreut lag. Es hat eine Weile gedauert bis alles eingesammelt war.

Ausbeute: 14 kg (1 Sack)

[collapse]

Frank Schemm 13.03.2021

Frank Schemm 13.03.2021
Mehr oder weniger durch Zufall entdeckt. Ein kleines Stückes Wald nur wenige Hundert Meter außerhalb Urberachs mit einem erschreckenden Bild. Wie lange die Reifen da schon lagen, lässt sich nur erahnen. Ich würde auf vor der Jahrtausendwende tippen. Ein Großteil der Reifen war bereits fast komplett im Erdreich verschwunden und durch 6 Reifen wuchsen Bäume schon beachtlich hoch. Manche sind teilweise auseinandergefallen und weisen starke Verwitterungsspuren auf.

Außer den Reifen gab es noch sehr viele Fragmente einer Landwirtschaftsfolie, mehrere Bruchstücke einer Mamorplatte mit Klebstoff dran, einige Glasflaschen, ein Spanngurt, mehrere Plastikteile und ein Riemen, der komplett in einem Ast eingewachsen war.

1 intensive Stunde im Kalorienverbrennungsmodus und die Arbeit war getan. 23 ½ Reifen konnte ich bergen. Für die 6 eingewachsenen Reifen benötige ich besseres Werkzeug.

2 Autofuhren voll mit einem Gesamtgewicht: 217 kg.

[collapse]

März 2021

An einem ganz normalen Montag nimmt die Stadt Rödermark u.a. den gesammelten Müll rund ums (nicht AM) BraaredBernsche mit.

Beispiel. Ein normaler Montag im Breidert.
Beispiel. Ein normaler Montag im Breidert.

[collapse]

Frank Schemm 28.02.2021

Wieder einmal habe ich den Aufwand und die anzutreffende Müllmenge total unterschätzt. Es ist auf den Tag genau 11 Wochen her, dass ich den Zubringer von der B486 zwischen Urberach und Eppertshausen zur B45 gesäubert hatte. Heute bin ich noch 200 m weiter als beim letzten Mal.

Die Müllmenge, die sich in 2 ½ Monaten angehäuft hat, schockiert und alarmiert. 5 große rote Säcke voll und allerlei Sperrgut mit einem Gesamtgewicht von 76 kg!!!!!!

Fastfood-Verpackungen, wo man hinsieht. Dutzende Glasflaschen, PET-Flaschen, Zigarettenschachteln, Getränkedosen und Kaffeebecher, einfach aus dem Fenster geworfen. In den Einfahrten in die Waldwege wird sehr häufig irgendwelcher Müll entsorgt.

Als besondere Specials heute ein VHS-Rekorder, ein Strahler, ein Autoreifen, ein 5-Liter-Kanister mit unbekanntem Inhalt, 1 Paneele Fussbodenlaminat, 1 zerbrochene Neonleuchtstoffröhre, jede Menge größere Plastikteile von mehreren Autounfällen, ein großer Haufen Grillkohle in den Graben gekippt und die aufgeplatzte und aufgequollene Babywindel.

Die Neuvermüllung hat in den letzten Wochen im andauernden Lockdown massiv zugenommen. Skrupellosigkeit, Faulheit und Ignoranz zeigen ihre hässlichste Fratze an diesem Straßenabschnitt durch den Wald.

Gesamtmenge Müll in 2021: 435 kg

[collapse]

Februar 2021

Die Bäume, Büsche und die Straßenrandbegrünung im Stadtgebiet bieten nicht nur eine prachtvolle Abwechslung vom grauen Beton und Asphalt, sie sind auch Lebensraum für Vögel und Insekten und versorgen uns mit Sauerstoff, Schatten und senken die Temperaturen im Sommer. Die Grünanlagen werden mit viel Kosten und Aufwand von der Stadt und Hessenmobil gepflegt und von manchen Umwelt- und Gartenfreund auf eigene Kosten ehrenamtlich bepflanzt und umsorgt.

Vielen Mitbürgern sind sich der Bedeutung der Grünanlagen nicht bewusst, denn sie werden acht- und respektlos vermüllt.

Ein abendlicher Spaziergang mit Greifer und Müllsack durch Urberach von der Sparkasse in Richtung Bahnhof, vorbei am Töpfermuseum, am Spielplatz Bruchpfad und entlang der Straße Im Brückengarten bietet eine erschreckend Bilanz.

20 Zigarettenschachteln, 40 Glasflaschen, ein Dutzend Hundekotbeutel, Kaffeebecher, Feuerzeuge, Plastikpflanzen,  16 Masken (die meisten davon auf dem Gehweg) uvm.

11 kg Müll auf 350 m Wegstrecke!!!

Mehr als die Hälfte davon lag in und unter den Büschen der Straßenrandbegrünung. Jetzt im Winter mit weniger Blattwerk sieht man den verborgenen Müll viel besser.

Ich war selbst erstaunt über das Ausmaß. Den Weg zum Bahnhof mache ich gelegentlich sauber.

Der kleine Spielplatz war auch mit reichlich Müll übersäht, obwohl es 2 Abfalleimer gibt. Anwohner meinten, dass man hier wöchentlich eine Mülltüte voll bekommt. Es ist offensichtlich, dass viele junge Eltern die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt haben. Davon bin ich direkt Zeuge geworden, denn keine Dreiviertelstunde nachdem ich den Spielplatz gesäubert hatte, lagen wieder Eisbecher und Plastiklöffel verstreut auf und unter dem Tisch, keine 2 Meter vom Mülleimer entfernt. 2 junge Mütter mit ihren Kindern machten sich gerade aus dem Staub.

[collapse]

K.-O. Donners vor 2021

Keine Fotos mehr von meinen täglichen Spaziergängen. Die Bilder würden in etwa alle gleich aussehen.
Müllbeutel voller Abfall. Hier auch die Ihmsche Formel

Beim Spaziergang gesammelt
Beim Spaziergang gesammelt

.

[collapse]


Statistik 2019 / 2020 /

Statistik 2019 / 2020 /


Der Blog der Umweltfreunde Rödermark. Initiator Michael Ihm


2020 Umweltfreunde Rödermark
Was wäre das Leben ohne Statistik?

  • Die Umweltfreunde Rödermark waren in 2020 10-mal unterwegs.
  • Es wurden 1.892 kg Müll und Stückgut eingesammelt.
  • Insgesamt 156 Säcke voll.
  • Nicht mitgerechnet, was privat gesammelt wurde.
  • An den Sammelaktionen haben im Schnitt 9,75 Kinder, Frauen und Männer fleißig gesammelt.

Ein richtig fettes Danke dafür.


2019 Umweltfreund Frank Schemm
Hier eine Zusammenfassung meiner Sammelsaison 2019.

  • In 2019 hatte ich insgesamt 1.300 kg gesammelt.

2020 Umweltfreund Frank Schemm
Hier eine Zusammenfassung meiner Sammelsaison 2020.

  • In 2020 waren es 4.255 kg.

2021 Umweltfreund Frank Schemm
Hier eine Zusammenfassung meiner Sammelsaison 2021.


Von den vielen anderen Sammelaktionen sind keine Zahlen bekannt.